TS oder Shemale?

#89021 steinhart
Hallo Zusammen

Irgendwie, so dünkt es mich, macht keinen Unterschied mehr, zwischen einer TS (Trans) und einer wirkliche Shemal. Für mich ist da ein Unterschied. 

Möchte eine Shemale einmal kennelernen und ....

Antworten 17 NEU > ALT

#89112 Lassie1
Antwort auf Beitrag 89045
Die Kaska, eine Tschechin, war so ein, ein echtes "Zwitter-Mädchen", wie sie sich selbst beschrieb. Mit Vagina UND Penis, der bei Erregung gross und etwas steif wurde, aber nicht spritzen konnte. Hingegen konnte sie vaginale Orgasmen erleben. War immer ein Hochgenuss mit ihr! Leider hat sie offenbar, wie ich gehört habe, ihren Penis inzwischen wegoperieren lassen (die Hoden wurden ihr schon viel früher entfernt), so dass dieser Reiz des Zwitters oder eben Hermaphroditen leider weg ist.
#89046 SmartLover
Antwort auf Beitrag 89040
Bei Transfrauen hingegen kann der Penis operativ entfernt worden sein. 

 
Ich habe die Definition erwähnt weil Du Antonia Transfrauen ins Gespräch gebracht hast, um die es hier wohl nicht geht.

Aber inzwischen gab es ja weitere klärende Posts.

Also alles gut !
#89045 franku
Das nennt man Hermaphrodit (https://de.wikipedia.org/wiki/Hermaphroditismus) oder in deutsch Zwitter. Hat nichts mit non-binear, TS oder Shemale etc. zu tun,  sondern ist eine rein biologische Definition. 
Kommt bei Regenwürmern und Schnecken vor, aber das hilft dir natürlich wenig 😉  Gibt es sehr selten bei Menschen. Lies den Artikel, dort steht es genau beschrieben. Wenn du das suchst, viel Glück! Ist wie die Stecknadel im Heuhaufen zu finden
#89043 pistachio
Antwort auf Beitrag 89042
Ja, zurück zum Thema steinhart viel Glück die Nadel im Heuhaufen zu finden. Du suchst jemanden der XY geboren wurde und dann noch ihre/seine Dienste anbietet

Und was wäre so schlimm daran, wenn das Resultat operativ ist? Es gibt ja genügend Baby TS die gerne Geld nehmen um sich ihre Transition überhaupt leisten zu können, wäre doch auch toll so jemanden zu unterstützen nur so ein Denkanstoss

Das Wort Shemale wird eher in Pornos benutzt und nicht im richtigen Leben, du suchst eher intersexuell geborene oder so
#89042 steinhart
Allem Anschein nach, ist nicht so ganz kler, was Sache ist.

Ich rede nicht von irgendwelchen Operativen Eigriffen, ich rede von einer Frau (von Geburt auf) mit Brüsten UND einem Penis. Hat gar nichts von irgendetwas Umgebauten zu tun.

DAS suche ich.
#89041 pistachio
Antwort auf Beitrag 89027
Hä aber Spektrum, deine erste Antwort war ja gar nicht auf die Ursprungsfrage bezogen? Niemand hat gesagt das Heteros schlecht sind. Es ging auch gar nicht um nonbinäre Menschen oder Thermaphroditen oder was auch immer du alles aufgezählt hast. Ich wage zu behaupten, du bist mit diesen Menschen noch nie in Kontakt gekommen und wirst es auch nicht. 

Tipp: Du entscheidest nicht selber, wie deine Aussagen aufgenommen werden. Ich nehme an, Antonia hat eine genug dicke Haut sodass das für sie nicht weiter schlimm ist. Für mich waren das trotzdem trottelige Antworten.
#89040 TvAntonia
Antwort auf Beitrag 89037
Selbstverständlich bezieht sich TS nicht nur auf Frauen! Aber hier war eben von Frauen mit Penis die Rede und, wenn ich das richtig verstanden habe, ging es nicht um Transmänner.
#89039 TvAntonia
Antwort auf Beitrag 89038
Ach, ich lass es lieber sein. Macht wenig Sinn, dazu noch was zu schreiben.
#89038 spektrum28
Antwort auf Beitrag 89032
Wenn du, Spektrum28, doch so tolerant bist, wie du immer wieder erwähnst, dann lass doch einfach die populistischen Sprüche.

@TvAntonia: Niemand - aber wirklich niemand hat dich hier angegriffen - schon gar nicht ich. Also sei doch bitte auch nicht so agressiv und schwinge nicht gleich die Populismus-Keule (die Populismus-Keule ist die parteilose Schwester der Nazi-Keule). . 

Hier nochmals meine Kern-Aussagen: 
- Niemand muss sich für seine Sexualität entschuldigen oder rechtfertigen. 
- Wichtig ist die bedingunsglose Toleranz/Akzeptanz der verschiedenen Vorlieben, Lebensweisen & Veranlagungen. 

Wenn diese Aussagen in deinen Augen allerdings populistisch sind, dann bin ich gerne ein Populist 😉.

Und nun zurück zum Kerntehma dieses Threads. Über die genauen Definitionen von TS, Shemale, Trans etc. gibts hier alle Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Portal:Transgender,_Transsexualit%C3%A4t_und_Geschlechtervielfalt
#89037 SmartLover
Antwort auf Beitrag 89032
TS bezieht sich ja nicht exklusiv auf Frauen, weshalb Deine Definition nur halbrichtig ist Antonia.

"Transsexuelle Menschen fühlen sich ihrem bei der Geburt zugeschriebenen Geschlecht nicht zugehörig, daher wünschen sie sich, als Angehörige des anderen Geschlecht zu leben und anerkannt zu werden."

Wobei ich mir anmasse zu behaupten, dass steinhart "Wesen mit Penis" meint.

Und: Mistero hat hier weiter unten m. E. Ordnung ins Begriffswirrwarr gebracht.
#89032 TvAntonia
Antwort auf Beitrag 89031
Wenn du, Spektrum28, doch so tolerant bist, wie du immer wieder erwähnst, dann lass doch einfach die populistischen Sprüche.

Zum Theama: bei shemale ist der Penis in der Regel noch dran, der Rest hormonell und operativ beeinflusst. Bei Transfrauen hingegen kann der Penis operativ entfernt worden sein.
#89031 Mistero
Antwort auf Beitrag 89030
Also ich lasse mich da gerne korrigieren, aber nach meinem Verständnis ist eine TS und eine Shemale das gleiche, nämlich ein ursprünglicher Mann, der sich durch medizinische Behandlungen (Hormone) weiblich macht, den Penis aber noch hat. Das wäre dann auch genau das, was man bei den entsprechenden Inseraten oder auch Pornofilmen bekommt, wenn Shemale oder TS drauf steht. Der Begriff Shemale kommt doch vorallem aus dem englischsprachigen Raum, während man in Asien von Ladyboy spricht und hier meistens von TS.

Eine gebürtige Frau mit Penis scheint mir eine ziemliche Seltenheit zu sein, genauso wie ein Zwitter, jemand mit beiden Geschlechtsteilen.
#89030 steinhart
Antwort auf Beitrag 89025
Für mich sind TS "umgebaute" Männer. Eine Shemale ist von Geburt an eine Frau, aber mit einem Penis.
#89027 spektrum28
Antwort auf Beitrag 89026
Zum Glück müssen nicht mehr alle so tun, als wären sie hetero-normalo.,,

Das stimmt 🙂. Ich bin übrigens schon immer dazugestanden, dass ich bi bin und wurde deswegen nie diskriminiert. Wichtig ist die bedingunsglose Toleranz und Akzeptanz der verschiedenen Vorlieben, Lebensweisen und Veranlagungen. Dafür brauchts den ganzen zeitgeistigen, aufgeblasenen, politischen Krimskrams nicht. Ach ja - und dann gibts ja auch noch eine Mehrheit von Menschen, die einfach hetero sind. Und die sollten sich dafür nicht entschuldigen müssen. Niemand muss sich für seine Sexualität entschuldigen oder rechtfertigen. Weder die einen, noch die anderen. Und man muss seine sexuelle Neigung ja nicht wie eine Monstranz vor sich hertragen. Das gilt für alle...auch die, welche nicht LGBTQ sind.
#89026 TvAntonia
Antwort auf Beitrag 89024
Sehr lustig, Spektrum28. 👎
Zum Glück müssen nicht mehr alle so tun, als wären sie hetero-normalo.
#89025 Mistero
Heikel wird das Thema aus meiner Sicht nur, wenn man daraus etwas Heikles macht. In einem Sexforum über die eigenen sexuellen Vorlieben zu diskutieren sollte doch absolut normal sein. Was ich hier aber nicht so verstehe ist, was Steinhart da genau meint. Was meinst Du mit "keinen Unterschied machen", respektive welchen Unterschied erwartest Du? Was ist für Dich eine wirkliche Shemale? Komplett umgebaut?
#89024 spektrum28
Antwort auf Beitrag 89021
Ups Achtung: Da kommst du auf ganz heikles Terrain angesichts der grassierenden Gender-Diskussion: LGBTQIA+, androgyn, bigender, gendervariabel, genderqueer, intersexuell nicht-binär, non binär,  transweiblich, transmännlich, transfeminin, transgender, Thermaphrodit, Two-Spirit (Drittes Geschlecht), viertes Geschlecht, XY-Frau, Butch, Drag, Transvestit, Cross-Gender und und und...
Ach war die Welt früher noch schön und unkompliziert 😉

Unsere Partner

COPYRIGHT © 2007-2024   ·   HUHRZEIT 02:25
Forumregeln   ·   Nutzungsbedingungen   ·   Datenschutzerklärung   ·   Info   ·   Werbung   ·   Kontakt